Thrillerkolumne

Thriller ohne Leserstrahlen ist wie Spenser ohne Boston, Behr ohne Indianapolis, Reacher ohne Army, Rain ohne Judo, Parker ohne Plan, Bolitar ohne Win, Forsythe ohne Whisky, McGee ohne Florida, Hank ohne Baseball, Duffy ohne Beemer...

OrthoDox (2/5)

Barry Eisler, The Khmer Kill (2012)


Der sympathischste Charakter des immer größer werdenden Barry Eisler-Universums, Dox, erhält in "The Khmer Kill" seine erste eigene Hauptrolle. Der texanische Scharfschütze mit dem breiten Akzent und dem großen Herz für die Damenwelt (es müssen nicht immer echte Damen sein: vgl. Rain Storm: John Rain Series, Book 3 (John Rain Thrillers)) soll in Kambodschas Hauptstadt einen vermeintlichen Kinderschänder ermorden. Den Auftrag erteilte ihm ein relativ obskurer, aber dennoch voll von sich überzeugter Landsmann von Dox. Als Hintergrundgeschichten werden Prostitution, die Geschichte Kambodschas, Menschenhandel und die Gräueltaten der Roten Khmer, vor allem aber der Untergang des Imperiums der USA aufgeboten.

Der Blogger, Anti-Folter-Aktivist und Asienliebhaber Barry Eisler hat eine politische Agenda. Diese politische Agenda tauchte in allen Romanen auf (Besonders beim letzten Auftritt von John Rain in The Detachment (John Rain Thrillers), der mehr einer Superheldenverfilmung ähnelt als einem guten Actionthriller. Das Gleiche gilt eh für alle Auftritte von Ben Traven, der auch in "The Detachment" dabei war und in Fault Line: A Novel und Inside Out: A Novel. Und auch die Kurzgeschichten (The Lost Coast -- A Larison Short Story und Paris Is A Bitch -- A Rain/Delilah Short Story) haben stets einen aufklärerischen Kern. Mal mehr, mal weniger.

Barry Eisler ist verärgert über die amerikanische Politik, sowohl im Inneren als im Äußeren. Er schimpft über den zunehmenden Einfluss großer Rüstungsfirmen, die Beliebigkeit, mit der Drohnen eingesetzt werden, um Feinde im Ausland zu töten, Folter, Verfassungsbruch und vieles mehr. Im Verlauf der letzten Werke nimmt die poltische Einstellung Eisler immer mehr Raum ein. Eislers Verärgerung ist nachvollziehbar, seine Agenda deutlich. Er möchte die Menschen von den illegalen Machenschaften der US-Geheimdienste informieren. Leider gelingt ihm das nicht, ohne dabei auf die Spannung und die Action seiner frühen Romane zu verzichten. Die Dialoge und auch die Gedanken von Dox sind immer belehrend. Dox ist eh der Cleverste, weil er ja der einzige ist, der sich dümmer stellen kann, als er eigentlich ist. Gähn. Das war doch schon vor drei Romanen nicht mehr neu. Warum entwickelt der sich nicht? Hier also der gute Dox (der im Vorbeigehen nur mal so drei Kambodschaner tötet, die ihm so halb in die Quere kommen), dem kein Gegner auch nur annähernd gewachsen scheint (hat er hier überhaupt einen?). Dort der verschlagene Auftraggeber, der lügt, betrügt und intrigiert; letztendlich aber doch ins Schwitzen kommt. Wer hätte es geahnt?

Da wird der Plot schnell zum Firnis. Kurzgeschichten sollten doch eigentlich sehr verdichtet und mit vielen Anspielungen versehen, den Leser fesseln, oder? Sollten sie nicht nur die Spitze des Eisbergs sein? Bei Eisler ist es nicht mehr die Spitze, die er in seiner Story präsentiert. Er macht sich auf, gleich den ganzen Eisberg mit voller Wucht zu rammen. Dabei gehen Spannung, Action und Humor, für die Eislers Plots und Charaktere ursprünglich standen, unter. Als Eisler Dox ursprünglich vorstellte stand dessen Name als Abkürzung für Unorthodox. Als ich "Khmer Kill" fertig gelesen hatte, wusste ich, dass nun auch Dox zum Priester der orthodoxen Lehre des Barry Eislers geworden ist. Langweilig.

  • Action: Versteckt (2/5)
  • Spannung: Kaum vorhanden (2/5)
  • Plot: Vorhersehbar (2/5)
  • Romantik: Verkuschelt (3/5)
  • Fazit: Vergeudet (2/5)

P.S.: Es geht auch anders. Josh Bazell verfolgt ähnlich viele politische Ziele mit seinen Romanen. Doch trotzdem schafft er es, diese Ziele gut mit seinen Geschichten zu verflechten: Beat the Reaper: A Novel und Wild Thing: A Novel

---
Barry Eisler: The Khmer Kill
E-Book: ca. 15.000 Wörter
Verlag: Thomas & Mercer (31. Mai 2012)

Asin: B008674IA2

Keine Kommentare:

Kommentar posten